Im Jahr 1922 schlossen sich erstmals Taxenfahrer zu der “Vereinigung Harburger Kraftdroschken und Mietwagenbesitzer” zusammen.

40 Jahre später, im August 1962 fand die Mitgliederversammlung des Vereins “Taxenruf Harburg e.V.” statt. Der 1. Vorsitzende war Herr A. Stoffers. Es wurde verkündet, dass man anlässlich des Jubiläums gedenke, auch in Harburg den Taxenfunk einzuführen.
Am 26. September 1962 ertönte erstmals die Stimme des 1. Vorsitzenden des Funkausschusses, Herrn E. Gerike:
“Rundspruch an alle. Es ist 11 Uhr 18. In diesem Augenblick eröffnen wir den Betrieb der Harburger Funkzentrale und wünschen viel Freude daran”.
4 Damen hatten wechselweise Schichtdienst in der Zentrale. Nach einjährigem Bestehen wurden bereits mehr als 50.000 Wagenbestellungen gezählt.
1982 wurde der Verein in eine GmbH umgewandelt. Die Zentrale war zu diesem Zeitpunkt umgezogen und befand sich nun in der Heimfelder Straße. Zu dieser Zeit arbeiteten bereits 10 Damen in der Zentrale, um die eingehenden Bestellungen abzuwickeln.

Seit 1990 befinden sich die Geschäftsräume und die Funkzentrale am Beckerberg 2. Die rasante technische Entwicklung in der Kommunikations- technik macht uns jetzt zur modernsten Vermittlungszentrale im Süden Hamburgs. Über Satellitentechnik werden über 90 Fahrzeuge an unsere Kunden vermittelt, so dass auch für Sie ein Wagen schnell zur Stelle ist.

2012 ist ein Jubiläumsjahr für unsere Zentrale. Seit jetzt 50 Jahren bedienen wir den Süden Hamburg's mit Technik & Service.